www.be-nice.ch
 
  • Fabienne

Themawoche: Anti-Mobbing-Coaching Tag 1

Aktualisiert: Apr 13


Themenwoche - Tag 1

Was ist ein Coaching?


Im 15. Jahrhundert stellte ein Schmied aus dem ungarischen Ort "Kocs" (Kotsch), die besten Kutschen weit und breit her.

Der Berühmtheit wegen, wurde der Begriff "Kutsche" aus dem ungarischen "kocsi" abgeleitet, was "aus Kocs" bedeutet.

"Kocsi szekér" "Wagen aus Kocsi"


Ab dem 16. Jahrhundert wurde der Begriff in vielen Ländern tatsächlich so übernommen, wie z.B im englischen "Coach".

Durch die Ableitung des englischen Wortes, wurde aus "DIE Kutsche", "DER Coach".

Erst um 1885 wurde das Wort Coach erstmals im Sport für einen Trainer verwendet und 1980 übertrug man ihn dann ins Management und coachte Führungskräfte.


Wie kommt man jetzt aber von einer Kutsche auf einen Coach, wie wir ihn/sie heute kennen?

Ein Coach ist jemand, der dich schneller, sicherer und bequemer an dein Ziel bringt.

Coaching ist also eine Methode um von Problemem WEGzufahren und zu Lösungen HINzufahren.

Dabei entscheidet nicht der Kurscher (Coach) das Ziel, sondern der Fahrgast (Coachee).

Aber es ist natürlich hilfreich einen Kutscher zu haben, der den Weg kennt, ohne dass man im Graben landet oder den direktesten Weg kennt.

Ein Coach möchte dich auf die schnellste Art und Weise von A-B begleiten, damit der Coachee sein Ziel erreicht.


Coaching distanziert sich ganz klar von klassischen Therapien und ersetzt diese auch nicht!!!


Eine Therapie ist die Arbeit in der Tiefe. Es werden Erlebnisse, Traumata aufgearbeitet und psychische Erkrankungen behandelt. Man geht zurück an den Anfang und sucht dir Ursache, um das Erlebte zu verarbeiten.

Ein Coaching ist eine lösungsorientierte Begleitung. Wir stehen an der Seite eines Menschen und helfen ihm, seine Ziele auf schnellem Weg zu erreichen. Wir motivieren, stellen viiiiele Fragen und helfen den Fokus des Coachees auf sein Ziel zu visualisieren.


In unserem speziellen Fall bei Be Nice, versuchen wir für die Kinder ein Anker zu sein, der sie leitet, begleitet, unterstützt, motiviert und wenn nötig auch das erste Stück unserer Reise trägt.

Wir nehmen die Kinder an die Hand und laufen zur ersten Krezung.

Da fragen wir das Kind: "Wohin möchtest du?"


Die Richtung, die das Kind bestimmt, schlagen wir ein.

Dann laufen wir zur nächsten Kreuzung und wieder schauen wir, welcher Weg passt.


Nicht jeder lernt gleich! Nicht jedem hilft dasselbe! Nicht jeder kann das Gleiche anwenden! Nicht alle haben dassselbe Tempo! Nicht jeder empfindet alles gleich!


Jedes Kind hat seine eigene Reise mit uns. Wir legen in jedem Coaching den Fokus auf das grösste Thema des Kindes.

Das Kind setzt sich selbst ein Ziel, welches es im Coaching erreichen möchte.

Jedes Kind ist einzigartig und muss individuell begleitet werden.


Sie müssen nicht verändert werden!


Sie wollen optimiert werden!


Sie müssen nicht belehrt werden!


Sie wollen einen Vertrauten haben!


Sie müssen nicht geheilt werden!


Sie wollen GEHÖRT werden!

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Feedback